Scott Curry (Australien)

Er hat an den großen australischen Theatern und Opernhäusern gearbeitet - u.a. als Head of Music der West Australian Opera Perth - und ist bei wichtigen australischen Festivals aufgetreten. Als Begleiter und Kammermusiker ist er an der Berliner Staatsoper, dem Dresdner Tagen für zeitgenössische Musik und den Berliner Festwochen aufgetreten.

 

Als Dirigent hat er Aufführungen mit barockem und zeitgenössischem Repertoire an der Stuttgarter Staatsoper, der Komischen Oper, dem Düsseldorfer 6-Tage-Oper-Festival, der Musikakademie Rheinsberg, den Herrenhausen Festspielen sowie die Berliner Premièren von Prokofievs Maddalena, Händels Amadigi di Gaula und die Europapremière von Gordon Kerrys Medea geleitet.